Freibeutler

Lang lebe Breznbeutel & Semmesackal !

Unser schöner Planet droht im Müll zu ersticken.
Vor allem Kunststoffabfälle bedrohen die Umwelt. Aber auch Papierverpackungen, die viele Menschen für unproblematisch halten, werden nach ihrem Gebrauch nicht recycelt, sondern gemeinsam mit anderem Unrat in ferne Länder exportiert. Das wollen wir ändern. Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren und einfache Möglichkeiten der Müllvermeidung aufzeigen.
Unser Ziel ist es, Geschäfte wie Verbraucher mit dem Gedanken des verpackungsfreien Einkaufs vertraut zu machen.

Als erste wirksame Aktion haben wir  aus gespendeten alten Stoffen „Upcycling“-Breznbeutel genäht. Diese wurden u.a. im Juni 2018 beim Zukunftsfest in Weyarn und am 14. Juli 2018 auf dem Markt der Ideen in Holzkirchen vorgestellt. Viele der Besucherinnen und Besucher haben einen Beutel erworben, mit dem sie in Zukunft ihre Frühstückssemmeln abfallfrei beim Bäcker holen.

Wir haben das Ziel, 1000 Breznbeutel für den Landkreis Miesbach zu nähen und diese dann sowohl an die Verbraucherinnen und Verbraucher weiterzugeben, als auch an den Lebensmitteleinzelhandel zu verkaufen.

Die Botschaft des Breznbeutels

Nicht für jedes Brot, das man kauft, braucht man eine neue Papiertüte
– und nicht jedes Hemd, dessen Kragen schäbig geworden ist, muss man daraufhin gleich wegwerfen.

(siehe auch Artikel im Merkur - https://www.merkur.de)

Coffee-to-go?

Ja, ....
aber nur im eigenen Mehrwegbecher!

Wir testen aktuell wo man seinen Kaffee im mitgebrachten Becher bekommt.
Am Ende wollen wir hier eine zweispaltige Liste veröffentlichen mit Adressen, wo es funktioniert und wo nicht.

Wer mitmachen möchte:
Kaffeebecher nicht vergessen und am Ende Go/NoGo-Mail an anschi@gmx.de!

Plakat Pappbecher

Unverpackt einkaufen

Langfristig möchten wir in unserer Region einen sog. „Unverpackt-Laden“ eröffnen, in dem alle Produkte verpackungsfrei abgegeben werden.
Dazu sind leider viele Überlegungen, Gespräche und vor allem Geld nötig.

Wir brauchen Hilfe!
Wer Interesse am Aufbau eines solchen Ladens hat und uns dabei helfen möchte, meldet sich bitte per EMail bei Tatjana unter tana.neumann@web.de oder kommt einfach mal bei unserem Stammtisch vorbei.

Aktive Freibeutler

sind bisher übrigens Anschi, Kathi, Maria, Tatjana …
und vielleicht bald auch du?

Bei Interesse einfach melden bei Anschi unter anschi@gmx.de.